Android Tablet als eReader nutzen

von Kevin Schmitz (ebookprofis.com)


Wer bereits ein Tablet besitzt, der kann dieses auch als eReader für eBooks nutzen. Es gibt viele Vorteile, die Android Tablets als eBook Reader zu nutzen. Wer jedoch auf die besonderen Eigenschaften der eReader schwört, die auf http://www.ebookprofis.com/ beleuchtet werden, der wird mit dem Tablet schnell an die Grenzen stoßen.


Die Software

Auf jedem Tablet können die Nutzer mit der App Play Books in den Google Play Shop gelangen. Mit weiteren Apps können die Besitzer ihr Tablet weiter aufrüsten. Die verschiedenen Applikationen unterstützen unterschiedliche Formate. Das hat den großen Vorteil, dass die Nutzer nicht mehr nur an einen Webshop, wie bspw. Amazon oder Weltbild gebunden sind. Die Apps sind mit Bibliotheken verknüpft, was den Download der Bücher auf das Tablet maßgeblich vereinfacht. 


Technische Details

Für Gelegenheitsleser ist das Tablet ein optimaler eReader. Die zahlreichen Modelle machen es möglich, dass der Leser sich sein optimales Gerät aussuchen kann. Die Android Tablets werden in Größen zwischen sieben und zehn Zoll angeboten. Hinsichtlich des Gewichts können die Tablets allerdings nicht mit den eReadern mithalten. Tablets sind oftmals viel schwerer, als eReader. Zum Lesen der Bücher muss das Display ständig beleuchtet werden. Das hat den großen Nachteil, dass bei Sonneneinstrahlung Reflexionen entstehen. 


Apps zum Lesen von eBooks

Zu den beliebtesten Apps zählt der Moon+ Reader. Diese App kann kostenlos heruntergeladen werden und bietet eine große Auswahl an Büchern. Außerdem bietet die App verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. So kann die Hintergrundbeleuchtung geregelt werden und auch das Suchen nach Büchern oder Schlagwörtern ist hiermit möglich.